Frühförderung (4 – 6 Jahre)

Mit individueller Frühförderung unterstützen wir Kindergarten- und Vorschulkinder, bei denen man vielleicht schon beobachtet hat, dass sie nicht gerne zeichnen, motorisch ungeschickt sind oder Schwierigkeiten mit Farben, Formen oder Zahlen haben. Um in der Schule den Anforderungen zu entsprechen, braucht Ihr Kind alle Teilleistungen (optische Wahrnehmung, akustische Wahrnehmung und Raumorientierung) gleichermaßen. Je früher begonnen wird, an schwächer entwickelten Teilleistungen gezielt zu arbeiten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Kind später in der Schule Freude am Lernen hat.

Bei allen Übungen spielt der Spaßfaktor eine große Rolle – die Kinder erfahren die Einheiten als Spielstunden und entwickeln sozusagen nebenbei ihre Fähigkeiten zur Wahrnehmung (sehen, hören, fühlen, …), zur Strukturierung (Gleiches und Ungleiches), aber auch zur Konzentration und Planung von komplexen Handlungsabläufen.

Ist die Frühförderung für mein Kind geeignet?

  • Verwendet Ihr Kind Richtungsangaben (oben/unten, links/rechts) immer wieder falsch bzw. verwechselt es diese? Das könnte ein Hinweis auf eine Schwäche in der Raumorientierung sein.
  • Fällt es Ihrem Kind schwer, sich Details von vorgelesenen Geschichten zu merken? Dann könnte Förderungsbedarf in der akustischen Wahrnehmungbestehen.
  • Kann sich Ihr Kind nicht lange auf eine Sache konzentrieren oder wechselt es schnell von einer Beschäftigung zur nächsten? Dann kann eine spezielle Förderung der Aufmerksamkeit helfen.
  • Hat Ihr Kind Schwierigkeiten Farben richtig zu benennen? Dann könnte Förderbedarf in der optischen Wahrnehmung bestehen.

Ablauf der Frühförderung:

Der erste Schritt ist ein kostenloses, ausführliches Erstgespräch mit den Eltern: Was ist auffällig? Welcher Bedarf könnte bestehen? Bei einem Folgetermin wird im gezielten Spiel mit dem Kind festgestellt, ob und welche Teilleistungen einer konkreten Förderung bedürfen. Ihr Kind erlebt dies als spielerische Situation und nicht als Test!

Auf Basis der Beobachtungen wird ein individuelles Trainingsprogramm speziell für Ihr Kind entwickelt. Im Mittelpunkt der gezielten Förderung stehen Spaß, Spiel und viel Lob!

Die Einheiten dauern 50 Minuten und sollten – wenn möglich – einmal wöchentlich stattfinden.
Es hat sich bewährt, wenn auch zu Hause 10-15 Minuten pro Tag geübt wird. Dafür stellen wir Ihnen selbstverständlich Arbeitsblätter sowie auch Anregungen für wahrnehmungsfördernde Spiele zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin. 

Kommen Sie zu einem kostenlosen Gespräch zu uns.

Wir beraten Sie gerne!

Die LERNkatze – Praxis für individuelles Lerntraining
2333 Leopoldsdorf bei Wien, Lehmgasse 3/2/9

Elisabeth Hammerer
Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL)

+43 664 390 25 24
Elisabeth.Hammerer@lernkatze.at